Home  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Sitemap
Quelle: Pixabay

Ein Freund und Helfer für die Polizei

- 06.12.2018 - 

Rudolf Kaltenbach, Pfarrer in Singen, ist seit 1. September Bezirkspolizeipfarrer. Er berichtet im Interview mit Öffentlichkeitsreferent Claudius Schillinger, wie er zu diesem neuen Amt kam, was er mit dem Spruch „Polizei, dein Freund und Helfer“ verbindet und was seine Aufgaben sind.

Quelle: privat
Pfarrer Rudolf Kaltenbach ist seit 1. September Bezirkspolizeipfarrer. Bild: privat

Wie kamen Sie zu Ihrer neuen Aufgabe?

Rudolf Kaltenbach: Dekan Dr. Christoph Glimpel kam auf mich zu und fragte mich, ob ich das Amt des Polizeiseelsorgers übernehmen könne. Hintergrund ist, dass es in der badischen Landeskirche – im Gegensatz zu anderen Landeskirchen ­– keine hauptamtlichen Polizeiseelsorger gibt. Ich bleibe weiterhin evangelischer Gemeindepfarrer in Singen und bin nun auch regionaler Beauftragter für die Polizeiseelsorge in Pforzheim und dem westlichen Enzkreis.

Was verbinden Sie mit der Polizei?

Rudolf Kaltenbach: Zunächst einmal den schönen alten Spruch: „Polizei, dein Freund und Helfer“. Als solche habe ich Polizistinnen und Polizisten oft erlebt. Ich kenne sie als Gemeindeglieder, begegne ihnen seit fast zwanzig Jahren in der Notfallseelsorge: ob bei der Überbringung von Todesnachrichten oder bei Unfällen und Ähnlichem. In den Medien werden uns jeden Tag viele Berichte über die Arbeit der Polizei präsentiert. Ich möchte nicht über die Polizei reden, sondern mit den Polizistinnen und Polizisten.

Was gehört zu Ihren Aufgaben?

Rudolf Kaltenbach: Der Dienst ist für Polizisten sehr vielfältig und herausfordernd. Das weiß jeder, der die Zeitung aufmerksam liest: Sei es eine Schlägerei oder ein häuslicher Streit, die Aufnahme von Diebstählen oder Unfälle mit vielen Verletzten oder gar Toten. Das kann neben aller Routine auch sehr belastend sein. Es gibt für Belastungen, die aus dem Dienst entstehen, polizeiintern viele hilfreiche Angebote für Polizistinnen und Polizisten. Aber manchmal sucht man bewusst jemanden „außerhalb des Systems“, um bestimmte Dinge durchzusprechen oder loszuwerden. Dafür will ich da sein. Daneben versuche ich, auf den verschiedenen Dienststellen vorbeizuschauen, um mit den Polizeibeamten in Kontakt zu bleiben. Mein Ziel ist, immer wieder einmal bei einer Schicht mitzufahren, um den „Arbeitsalltag“ der Polizistinnen und Polizisten besser kennenzulernen.

Was ist das Besondere von Polizeiseelsorge neben den anderen Hilfsangeboten?

Rudolf Kaltenbach: Als Pfarrer stehe ich unter dem Beichtgeheimnis, ich habe also ein Zeugnisverweigerungsrecht. Das heißt, Gespräche mit mir tauchen in keiner Dienstakte auf und kein anderer erfährt davon. Manchmal tut es einfach gut, jemanden zu haben, der zuhört.

 

 

Datei zum Downloaden
Pfarrer Rudolf Kaltenbach ist seit 1. September Bezirkspolizeipfarrer. Bild: privat

Autor / Autorin
Claudius Schillinger
Referent für Öffentlichkeitsarbeit

 
Angedacht

Quelle: Volker Fränkle

Jahreslosung 2019
Suche Frieden und jage ihm nach! Psalm 34,15
Wer sucht, ist fokussiert. Fokussiert auf das, was er sucht. Wer jagt, ist fokussiert. Fokussiert auf das, was er jagt. „Suche Frieden und jage ihm nach!“ (Psalm 34,15) Fokussiere dich voll und ganz auf den Frieden! Was genau nehme ich da in den Fokus? Meine persönliche Vorstellung vom Frieden? Eine gelehrte Definition? Besser finde ich Psalm 25,15: „Meine Augen sehen stets auf den Herrn“. Denn „er ist unser Friede“ (Epheser 2,14). Ohne Jesus renne ich in die Falle des Bösen, von dem ich mich abwenden soll (Psalm 34,14). Ohne Jesus werde ich selbst zum Gejagten. Nur mit Jesus finde ich Frieden und kann Frieden stiften.
Dekan Dr. Christoph Glimpel, Göbrichen

Kontakt

Dekanat Pforzheim-Land
Gartenstraße 20 a
75245 Neulingen 
Telefon: 07237 442814
Telefax: 07237 442824
dekanat[dot]pforzheimland[at]kbz[dot]ekiba[dot]de
www.evangelisch-pforzheimland.de

Öffnungszeiten:
Dienstag: 11:00–17:00 Uhr
Mittwoch: 10:00–17:00 Uhr
Donnerstag: 11:00–16:00 Uhr

So finden Sie uns
Quelle: Herrnhuter Brüdergemeine
Predigten-Archiv
Predigten finden Sie rechts unten auf der dieser Seite
Ansprechpartner
Quelle: privat
Dr. Christoph Glimpel
Dekan
Telefon: 07237 245
Telefon: 07237 442814
Telefax: 07237 442824
E-Mail
Quelle: privat
Markus Mall
Stellvertretender Dekan / Bezirksjugendpfarrer
Telefon: 07231 51936
Telefax: 07231 562407
E-Mail
Quelle: privat
Katharina Vetter
Schuldekanin
Telefon: 07231 3787103
Telefax: 07237 442824
E-Mail
Quelle: privat
Iris Polzer
Dekanatssekretärin
Telefon: 07237 442814
Telefax: 07237 442824
E-Mail
Quelle: privat
Daniel Dettling
Beauftragter für Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07248 932333
Telefax: 07248 932334
E-Mail
Quelle: privat
Claudius Schillinger
Referent für Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07237 442874
Mobil: 0151 52889575
Telefax: 07237 442824
E-Mail
Termine

Quelle: Pixabay


18. Januar, 19 Uhr
Vorbereitungstreffen für den Weltgebetstag der Frauen im Evangelischen Gemeindehaus in Bauschlott

30. Januar, 19:30 Uhr
„Sicherheit neu denken – ist das möglich?“ mit dem Friedensbeauftragten der badischen Landeskirche, Stefan Maaß, im Rathaus in Ellmendingen

4. bis 10. Februar
Visitation in Langenalb

13. Februar, 20 Uhr
„Mission heute“ im Evangelischen Gemeindehaus in Eisingen

10. Mai, 18:00 Uhr
Bezirkssynode in Ellmendingen

5. Juli, 17:30 Uhr
Gottesdienst für Lehrende und Erziehende in der Altstadtkirche in Pforzheim

15. November, 18:00 Uhr
Bezirkssynode in Wilferdingen

Newsletter
Quelle: Pixabay

Hier können Sie den monatlichen kostenlosen Newsletter des Kirchenbezirks Pforzheim-Land bestellen:
dekanat[dot]pforzheimland[at]kbz[dot]ekiba[dot]de
Predigten
Quelle: Pixabay
 
Hier können Sie ausgewählte Predigten unseres Kirchenbezirkes herunterladen: