Home  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Sitemap
Quelle: Pixabay

Kinderbibelwochen in Kindergärten finden großen Anklang

- 09.03.2018 - 

Die Kinderbibelwochen in den Kindergärten des evangelischen Kirchenbezirks Pforzheim-Land stoßen auf positive Resonanz. Das sagte Dekan Christoph Glimpel bei der Bezirkssynode in Langenalb. Der Kirchenbezirk plant in den nächsten zwei Jahren 15 solcher Aktionen in den Kindergärten. Sechs haben bereits mit großem Erfolg stattgefunden. Die Beauftragte für die Kinderbibelwochen in der badischen Landeskirche, Maren Wejwer (Karlsruhe), lobte die "hoch engagierten" Erzieherinnen.

Quelle: Claudius Schillinger
Schuldekanin Katharina Vetter verwies bei der Bezirkssynode in Langenalb darauf, wie wichtig evangelische Bildung sei.

Auch diese würden von den Kinderbibelwochen profitieren, da es bei der Vorbereitung viele tiefe Gespräche über den christlichen Glauben gegeben habe. Auch für die Kirchengemeinden böten diese Einsätze große Chancen, da viele Eltern die abschließenden Familiengottesdienste besuchten. "Alle haben gute Erfahrungen mit den Kinderbibelwochen gemacht", so Glimpel. Er freue sich, dass viele Mitarbeiter erklärten, solche Aktionen wiederholen zu wollen. Der Bezirkskirchenrat habe deshalb beschlossen, in Zusammenarbeit mit dem zuständigen Amt für missionarischen Dienste die Kinderbibelwochen fortzusetzen, falls das von der Landeskirche aus möglich sei.

Landeskirche verstärkt Bildungsarbeit

Laut dem Bildungsreferenten in der Kirchenleitung, Christoph Schneider-Harpprecht (Karlsruhe), werde "christliche Bildungsarbeit" in den Kindergärten und Schulen immer wichtiger, da immer weniger Kinder - auch von Kirchenmitgliedern - als Babys getauft würden. Schneider-Harpprecht stellte bei der Bezirkssynode den Bildungsgesamtplan der badischen Landeskirche vor. Evangelische Bildungsarbeit wolle Menschen befähigen, ein Leben zu führen, das von Freiheit und Liebe geprägt sei. Außerdem möchte die Landeskirche ihre Mitglieder darin unterstützen, dass sie über ihren Glauben reden können. Dazu biete sie interreligiöse Begegnungen an und baue Glaubenskurse aus. Da immer mehr Kindergartenbesucher einen Migrationshintergrund aufweisen, will die Landeskirche die Zahl der pädagogischen Fachkräfte erhöhen, die ebenfalls einen Migrationshintergrund besitzen, so der Bildungsreferent weiter. Somit wolle man diese Kinder bei der Integration besser unterstützen. Schneider-Harpprecht nahm auch Stellung zum demografischen Wandel. So gelte es im Konfirmandenunterricht oder der Jugendarbeit mit anderen Gemeinden zusammenzuarbeiten, da es an einem Ort oft nur noch wenige Kinder gebe.

Erzieherinnen sollen in der Glaubensvermittlung geschult werden

Schuldekanin Katharina Vetter wies auf die vorherrschende Meinung hin, dass Glaube vor allem in den Familien vermittelt werde. Das sei aber in der Realität immer weniger der Fall. Viele Eltern fühlen sich mit dieser Weitergabe überfordert und hoffen auf "professionellen Beistand". Deshalb werde die Kirche Erzieherinnen verstärkt dabei unterstützen, die Inhalte des christlichen Glaubens zu vermitteln. Dazu werde voraussichtlich im Herbst eine Referentin für die evangelischen Kirchenbezirke Pforzheim-Stadt und -Land eingestellt, die Schulungen zum "Evangelischen Profil" anbieten soll, sagte Vetter.

Haushalt mit leichtem Überschuss

Der Leiter des Evangelischen Verwaltungszweckverbandes Mittelbaden, Thomas Fremdt, (Bretten), konnte einen leichten Haushaltsüberschuss vermelden. Das Amt ist für die Verwaltungsangelegenheiten zuständig. So erzielte man bei einem Volumen von 453.00 Euro einen Überschuss von 9.000 Euro. Für das kommende Jahr plane man mit einem Haushalt von 386.000 Euro und einem Überschuss von rund 19.200 Euro. Wie Fremdt weiter sagte, machen Kirchensteuern 39 Prozent der Einnahmen aus, der größte Ausgabeposten sind mit 41 Prozent die Personalkosten.

Der evangelische Kirchenbezirk Pforzheim-Land umfasst 16 Kirchengemeinden, die im Halbrund um Pforzheim liegen - beginnend im Südwesten mit Langenalb über Bauschlott im Norden bis nach Öschelbronn im Osten. Dem Kirchenbezirk gehören 33.000 evangelische Christen an. Damit hat er unter den 24 Dekanaten in der Evangelischen Landeskirche Baden den höchsten evangelischen Bevölkerungsanteil

Datei zum Downloaden
Bild: Claudius Schillinger

Autor / Autorin
Claudius Schillinger
Referent für Öffentlichkeitsarbeit

 
Angedacht
Quelle: Pixabay
Monatsspruch Februar
Ich bin überzeugt, dass dieser Zeit Leiden nicht ins Gewicht fallen gegenüber der Herrlichkeit, die an uns offenbart werden soll.           Römer 8,18
Wenn der Boxchampion den Siegergürtel in Händen hält und das Millionen-Preisgeld einstreicht, dann sind die Leiden vergessen – das Training, die Verletzungen und Schmerzen. Wenn der Arzt in die dankbaren Gesichter seiner geheilten Patienten schaut, dann sind die Leiden vergessen – die Strapazen des Studiums und der Ausbildung. Wenn der Pfarrer oder Diakon die feiernden Menschen sieht, denen er die Einladungskarte zur himmlischen Festtafel aushändigen durfte, dann sind die Leiden vergessen – die Frustrationen, Erwartungen, Anfeindungen. Doch so weit sind wir noch nicht. Deshalb brauchen wir immer wieder einen Motivationsschub durch Gottes Wort oder durch andere Christen, die uns wie in einem Gospelsong zurufen: „Hold your eyes on that price, hold on!“ („Behalt den Preis im Auge, halt ihn fest!“). Am Ende, wenn wir mit Jesus zusammen feiern, werden wir sagen: Das war es wert. Das hat Gewicht. Das ist es, wofür wir litten, seufzten und Schmerzen ertrugen. Damals haben wir es gehofft, unter Zweifeln bekannt, trotz allem festgehalten. Jetzt sehen und wissen wir es. Es hat sich gelohnt!
Pfarrer Michael Schaan, Öschelbronn
Kontakt

Dekanat Pforzheim-Land
neu: Kirchstraße 19
75245 Neulingen 
Telefon: 07237 442814
Telefax: 07237 442824
dekanat[dot]pforzheimland[at]kbz[dot]ekiba[dot]de
www.evangelisch-pforzheimland.de

Öffnungszeiten:
Montag: 14:00-17:00 Uhr
Dienstag: 10:30–11:00 Uhr und 14:00-17:00 Uhr
Mittwoch: 10:00–17:00 Uhr
Donnerstag: 10:30-11:00 Uhr und 14:00-17:00 Uhr
 

So finden Sie uns
Facebook
 Social-Media-Inhalte aktivieren
Quelle: Herrnhuter Brüdergemeine
Predigten-Archiv
Predigten finden Sie rechts unten auf der dieser Seite
Ansprechpartner
Quelle: privat
Dr. Christoph Glimpel
Dekan
Telefon: 07237 245
Telefon: 07237 442814
Telefax: 07237 442824
E-Mail
Quelle: privat
Markus Mall
Stellvertretender Dekan / Bezirksjugendpfarrer
Telefon: 07231 51936
Telefax: 07231 562407
E-Mail
Quelle: privat
Katharina Vetter
Schuldekanin
Telefon: 07231 3787103
Telefax: 07237 442824
E-Mail
Quelle: privat
Iris Polzer
Dekanatssekretärin
Telefon: 07237 442814
Telefax: 07237 442824
E-Mail
Quelle: privat
Daniel Dettling
Beauftragter für Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07248 932333
Telefax: 07248 932334
E-Mail
Quelle: privat
Claudius Schillinger
Referent für Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07237 442874
Mobil: 0151 52889575
Telefax: 07237 442824
E-Mail
Termine

Quelle: Pixabay

10. Mai, 18:00 Uhr
Bezirkssynode in Ellmendingen

5. Juli, 17:30 Uhr
Gottesdienst für Lehrerinnen und Lehrer sowie Erzieherinnen und Erzieher in der Altstadtkirche in Pforzheim

15. November, 18:00 Uhr
Bezirkssynode in Wilferdingen

Newsletter
Quelle: Pixabay

Hier können Sie den monatlichen kostenlosen Newsletter des Kirchenbezirks Pforzheim-Land bestellen:
dekanat[dot]pforzheimland[at]kbz[dot]ekiba[dot]de
Predigten
Quelle: Pixabay
 
Hier können Sie ausgewählte Predigten unseres Kirchenbezirkes herunterladen: